Darmstadt

  ► ST13 ► ST14
Hersteller LHB / ADtranz ALSTOM LHB / Bombardier
Spurweite 1000 mm 1000 mm
Lieferzeitraum 1998 2007
Anzahl gelieferter Wagen 20 18
Betriebsnummern 9855-9874 0775-0792
Traktionen ST13, ST13+SB9 ST14, ST14+SB9
Bestand
  2000 2005 2010
ST13 20 20 20
ST14     18

Im Dezember 1995 erhielt LHB, Salzgitter den Zuschlag zum Bau von 20 Niederflurtriebwagen (Bestellwert: 67 Millionen DM). Als Liefertermin wurde 1998 angegeben.
Am 10.02.1998 wurde der erste von 20 Niederflurtriebwagen von LHB angeliefert. Am selben Tag wurde der Wagen nach kurzen Ansprachen der HEAG übergeben. Für die gesamte Serie zahlt die HEAG 67 Mio. DM (ca. 34,3 Mio. EUR), wovon Bund und Land 40% übernehmen.
Am 06.04. wurde der Fahrgastbetrieb mit den neuen Fahrzeugen aufgenommen.
Vom 24.-29.09. wurde ST13-Tw 9864 auf den Straßen- und Eisenbahnstrecken im Rhein-Neckar-Raum eingesetzt.
Am 20.10. wurde der letzte Niederflurtriebwagen angeliefert und am 03.12.1998 in Betrieb genommen.
Vom 19.06-11.07.1999 war ST13-Tw 9869 zu Vorführ- und Probefahrten bei den Stadtwerken Ulm.
Am 25.06.2003 wurde ST13-Tw 9858 auf nach Cottbus transportiert, wo er an den Jubiläumsfeierlichkeiten teil nahm und anschließend im Linieneinsatz auf SL 4 getestet wurde.
Anfang Februar 2005 erfolgte die Ausschreibung von 18 neuen Nf-Tw. Sie sollen ab 2007 die Baureihen ST10 und ST11 ablösen und darüber hinaus den Wagenpark für die künftigen Netzausbauten aufstocken.
Die Ausschreibung hat die Bietergemeinschaft ALSTOM LHB / Bombardier Transportation gewonnen. Die als Bauserie ST14 bezeichneten Fahrzeuge werden sich nur wenig von den bisherigen Nf-Tw der Serie ST13 unterscheiden und kosten zusammen 39 Mio. EUR
Im September / Oktober 2006 wurde begonnen die Rollbänder gegen Matrixanzeigen auszutauschen.
Am 18.01.2007 wurde der erste der 18 neuen ST14-Tw der HEAG übergeben.

Text-Quellen:
Blickpunkt Straßenbahn: 1/1995 - 6/2007
Straßenbahn Magazin 3/98 - S. 20 "Darmstadt erhält Niederflurwagen"

© 2005 - 2011 Chris