Plauen

  ► FLEXITY Plauen
Hersteller Bombardier
Spurweite 1000 mm
Lieferzeitraum 08.2013
03.2014 - 05.2014
Anzahl gelieferter Wagen 2
4
Betriebsnummern 301-306
Traktionen Solo
Bestand
  2014
FLEXITY Plauen 6

Am 31. Mai 2011 wurde im TED eine Ausschreibung zur Beschaffung von Niederflurstraßenbahnen veröffentlicht: »Neubeschaffung von meterspurigen Niederflurstraßenbahnfahrzeugen für den Einsatz im topographisch anspruchsvollen Straßenbahnnetz der Stadt Plauen. Herstellung und betriebsbereite Lieferung von 2 Stück mit der Option auf weitere 8 Stück Einrichtungs-Gelenktriebwagen in mindestens 70 %-Niederflurbauweise und mit einer Beförderungskapazität von ca. 120 Fahrgästen (4 Pers/m2), Länge: max. 23 m, Breite: 2,30 m, Spurweite: 1.000 mm und mit frei ausdrehbaren Drehgestellen mit durchgehenden Achsen. Die Einstiege sollen eine Höhe von 320 mm ü.SOK nicht überschreiten. Die Fahrzeuge müssen den Anforderungen nach barrierefreier Gestaltung entsprechen und über zwei Rollstuhlstellplätze verfügen.«
Am 3. Januar 2012 wurde im TED die Auftragsvergabe an Bombardier bekanntgegeben. Das erste Fahrzeug soll im Herbst 2013 in Plauen eintreffen und Anfang 2014 in den Linienverkehr gehen.
Am 14. November 2012 wurde die Bestellung weiterer vier FLEXITY Plauen bekanntgegeben.

In den frühen Morgenstunden des 20. August 2013 traf der erste FLEXITY Classic (Nr. 302) per Tieflader aus dem Bombardier Werk Bautzen in Plauen ein. Zwei Tage später folgte der zweite (Nr. 301).
In der Nacht 28./29. August fand mit NGT6 302 die erste Streckenfahrt durch Plauen statt.

Im Rahmen eines Schaautages auf dem PSB-Betriebshof wurden die Wagen am 6. September 2013 der Bevölkerung vorgestellt. Der Freistaat Sachsen fördert die Beschaffung der neuen barrierefreien Straßenbahnfahrzeuge mit rund 7,6 Mio. Euro. Jede neue Bahn kostet rund 2,5 Mio. Euro. Für zwei Bahnen hat die Straßenbahn die Hälfte der Summe zusammengespart. Vier weitere Bahnen werden neben der Förderung vom Land über Kredite bezahlt und über einen Abschlag in Höhe von 1,5 Mio. Euro der städtischen WbG Plauen, die ab 2014 für drei Jahre jeweils eine halbe Million Euro an die Stadt zahlt.
Am Samstag, 7. Dezember 2013 fand im Rahmen einer Sonderfahrt der erste Fahrgasteinsatz beider Wagen statt. Am verkaufsoffenen Adventssonntag, 8. Dezember 2013, erfolgte als Zusatzangebot zum regulären Fahrplan der erste Einsatz im Linienverkehr auf der Strecke »Neundorf → Waldfrieden → Plamag → Neundorf«.
Am 27. März 2014 traf mit Wagen 303 der dritte FLEXITY Classic in Plauen ein.
Am 7., 16. und 27. Mai 2014 trafen der vierte bis sechste FLEXITY Classic in Plauen ein.

Anfang Dezember 2015 sagte der Freistaat Sachsen der Plauener Straßenbahn GmbH einen Zuschuss in Höhe von 6,3 Mio. EUR zur Beschaffung von drei neuen Niederflurstraßenbahnen zu. Der Betrag deckt ca. 70% der notwendigen Summe ab.

Text-Quellen:
Blickpunkt Straßenbahn: 4/2011 - 4/2014

© 2012 - 2015 Chris