Leipzig

  ► NGT12-LEI
Hersteller Bombardier
Spurweite 1458 mm
Lieferzeitraum 2005 - 2007, 2011 - 2012
Anzahl gelieferter Wagen 24, 9
Betriebsnummern 1201-1224, 1225-1233
Traktionen Solo
Bestand
  2005 2010 2011 05/2012
NGT12-LEI 7 24 27 33

Bombardier Transportation erhielt am 9. Oktober 2003 den Zuschlag zum Bau von 12 Niederflur-Stadtbahnwagen vom Typ "Classic XXL". Der Umfang der Investition beträgt 40 Millionen Euro. Es besteht eine Option für weitere 12 Fahrzeuge. An der europaweiten Ausschreibung hatten sich Siemens (Combino), Stadler (Variobahn) und Bombardier (Flexity Classic) beteiligt.
In der Nacht 06./7. Juni 2005 wurde der erste NGTD12-LEI Nr. 1201 vom Typ "Classic XXL" aus dem Bombardier-Werk Bautzen in Heiterblick angeliefert.
Am 07.09. präsentierten LVB und Bombardier Transportation die Wagen 1201 und 1202 im Btf. Angerbrücke. Am selben Tag wurde die Option auf weitere 12 NGTD12 eingelöst. Die Wagen sollen zwischen September 2006 und Mai 2007 geliefert werden.
Mit der Anlieferung des 12. NGTD12-LEI (Tw 1212) am 14. März 2006 ist die erste Lieferserie dieser 45m-Wagen für Leipzig komplett. Ab September wird die zweite Lieferserie in Leipzig erwartet.
In den frühen Morgenstunden des 29. September 2006 traf mit dem Tw 1213 der erste Wagen der unveränderten zweiten Lieferserie von XXL Bahnen in Leipzig ein.
Am 12. Juni 2007 kam der letzte NGT12-LEI (Tw 1224) per Tieflader von Bautzen nach Leipzig. Damit ist die Beschaffung dieses Wagentyps (LVB-Typ 38) vorerst abgeschlossen.
Am 21. Januar 2010 haben die Leipziger Verkehrsbetriebe eine Option über weitere neun Flexity Classic XXL eingelöst. Die Bestellung hat einen Gesamtwert von rund 29 Millionen Euro. Die Auslieferung der neun Bahnen ist im zweiten Halbjahr 2011 vorgesehen.
Am 28.09.2011 traf der erste Flexity Classic XXL der dritten Serie in Leipzig ein. Gegenüber den Wagen der anderen Serien, ist er mit einer farbigen LED-Liniennummernanzeige ausgestattet.

   

Text-Quellen:
Blickpunkt Straßenbahn: 1/2000 - 6/2009

© 2005 - 2012 Chris