Kraków (Krakau)

  ► NGT6 ► NGT6-2 ► NGT8
Hersteller Bombardier / Solaris / Vossloh/Kiepe Bombardier / Solaris / Vossloh/Kiepe Bombardier / Vossloh Kiepe
Spurweite 1435 mm 1435 mm 1435 mm
Lieferzeitraum 1999 - 2000, 2003 09.2007 - 04.2008 2012 - 2013
Anzahl gelieferter Wagen 26 24 24
Betriebsnummern 2001-2014, 2015-2026 2027-2050 2051-2074
Traktionen NGT6 NGT6-2 NGT8
Bestand
  2000 2005 2010 05/2013
NGT6 14 26 26 26
NGT6-2 - - 24 24
NGT8 - - - 24

Im Sommer 1997 wurde ein Auftrag über 14 Nf-Tw ausgeschrieben. Ende Februar 1998 wurden bei DWA Bautzen 14 Nf-Gel-Tw Typ NGT6 zur Auslieferung ab Ende 1999 bis 2001 bestellt. Damit hat erstmalig ein polnischer Straßenbahnbetrieb Neubaufahrzeuge in Deutschland bestellt. Vertragsbestandteil ist jedoch, dass zu 60% polnische Firmen an dem Auftrag beteiligt werden. So soll der Innenausbau in der Werkstatt des Krakauer Verkehrsbetriebes erfolgen. Es besteht eine Option auf weitere 10 Wagen.
Am 16.12.1999 wurde der erste von 14 neuen Bombardier / Kiepe-Nf-Tw im Rahmen einer Festveranstaltung offiziell an den Verkehrsbetrieb übergeben.
Tw 2012 war vom 12.-17.09.2000 auf der Messe InnoTrans in Berlin ausgestellt.
Im November 2000 waren alle 14 Nf-Tw ausgeliefert.
Im Mai 2001 soll die Beschaffung einer weiteren Serie von 12 Nf-Tw ausgeschrieben werden. Der Verkehrsbetrieb wünscht sich eine Weiterbeschaffung des bereits vorhandenen Typs, während aus politischen Gründen auch eine Entscheidung für einen in Polen produzierten Wagentyp möglich ist.
Im Oktober 2001 erhielt Bombardier den Auftrag zur Lieferung von 12 und einer Option von weiteren 18 Nf-Tw des Typs NGT6. Die Elektroausrüstung liefert Kiepe. Der Auftragswert beläuft sich auf 16,8 Mio. EUR. Die Fahrzeuge sollen zwischen Februar und August 2003 ausgeliefert werden.
Am 22.03.2006 wurden bei einem Konsortium von Bombardier, Vossloh/Kiepe und Solaris für 42 Mio. EUR insgesamt 24 Nf-Wagen bestellt. Die Auslieferung soll im September 2007 beginnen und bis Frühjahr 2008 abgeschlossen sein. Die Nf-Tw werden von einer neuen Kopfform abgesehen weitgehend ihren 26 bereits in Krakau eingesetzten Vorgängern entsprechen.
Die neueste Serie Niederflurstraßenbahnen wurde im Juni 2010 bestellt. Es handelt sich um 24 Fahrzeuge vom Typ NGT8 im Wert von 58,7 Mio. Euro (ca. 2,45 Mio. Euro pro Wagen) von denen 60% von der EU gefördert werden.
Anfang Juni 2012 traf der erste NGT8 zu nächtlichen Probefahrten in Krakau ein. Anfang Mai 2013 traf der letzte NGT8 in Krakau ein.

Text-Quellen:
Blickpunkt Straßenbahn 1/1990 - 12/2006
Strassenbahn Magazin 2/2002 S.10: Weitere NGT6 für Krakau

© 2005 - 2013 Chris